Mapei Planipatch Xtra - Standfeste Spachtelmasse

Feine, standfeste und sehr schnelle härtende Spachtelmasse


Artikelnummer: map_ppxtra

Kategorie: Untergrund


Größe wählen:

Mapei Planipatch Xtra - Standfeste Spachtelmasse 5 kg
ab 12,40 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand (Standard)

Größe

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

  • verfügbar, sofort lieferbar

Produktmerkmale

Hersteller: Mapei
ArtikelNr.: map_ppxtra
Kategorie: Untergrund
Zertifizierung: FastTrack Ready
DIN EN 13813
GEV-EMICODE EC1 PLUS R sehr emissionsarm

Mapei Planipatch Xtra - Standfeste Spachtelmasse

Mapei Planipatch Xtra

Anwendungsbereich

Mapei Planipatch Xtra kann für Reparatur- und Ausgleichsarbeiten in verschieden starken Schichtdicken auf Böden, Wänden, Stufen und Pfeilern im Innenbereich verwendet werden, wenn eine schnelle Erhärtung und Trocknung in Verbindung mit einer besonders glatten Oberfläche erforderlich ist. Geeignet in privaten, gewerblichen und industriellen Bereichen

Die Spachtelmasse kann unter anderem verwendet werden zum

  • Ausgleichen von unebenen, rauen Untergründen, zum Auszug bis auf „Null“,
  • Füllen von Hohlräumen, Löchern und Rissen in festen Untergründen,
  • Schnellen Anspachteln oder Ebnen vor der vollflächigen Spachtelung mit selbstverlaufenden Spachtelmassen und
  • Ausbessern und Ausgleichen von Treppenstufen, Podesten und Ecken von Pfeilern.

Anwendungsvideo

Besondere Merkmale

  • standfest
  • fein
  • sehr schnell härtend

Technische Eigenschaften

Mapei Planipatch Xtra ist ein grauer, vorgemischter Werktrockenmörtel, bestehend aus Spezialzementen, ausgesuchten Sanden und hochwertigen Kunststoffen, welcher in den Mapei Forschungslaboren entwickelt wurde. Mit Wasser angemischt, ergibt Mapei Planipatch Xtra eine standfeste Spachtelmasse mit einer guten Verarbeitbarkeit und hohem Haftvermögen auf dem Untergrund. Dank der besonders feinkörnigen Textur eignet sich das Produkt zum Auszug bis auf „Null“, um eine gleichmäßige und geschlossene Oberfläche zu erzielen. Die speziellen Bindemittel ermöglichen ein Modellieren und Glätten der Spachtelmasse nach kurzer Zeit, sodass die erforderliche Oberfläche erreicht wird. Als Reparatur- oder Spachtelmasse kann Mapei Planipatch Xtra auch in höheren Schichtdicken verwendet werden. In diesem Fall wird empfohlen, das Produkt bei Schichtdicken über 20 mm mit bis zu 30% Quarzsand 0,1-0,5 mm zu strecken. Unter normalen Bedingungen kann der Auftrag von geeigneten selbstverlaufenden Spachtelmassen nach ca. 60 Minuten durchgeführt werden.

Als Ausgleichs- und Glättmasse für großflächige Spachtelungen beträgt die maximale Schichtdicke 10 mm. In diesem Fall kann die Verlegung aller Arten von Bodenbelägen nach frühestens 4-6 Stunden erfolgen.

Mapei Planipatch Xtra härtet spannungsfrei und ohne Rissbildung aus und erreicht hohe Druck- und Biegezugfestigkeiten, sowie Widerstandfähigkeiten gegenüber Eindrücken und Abrieb.

Mit Mapei Planipatch Xtra geebnete oder geglättete Untergründe weisen eine sehr glatte, feinstrukturierte Oberfläche auf, besonders gut geeignet für elastische Bodenbeläge.

Angemischt mit Mapei Latex Plus kann Mapei Planipatch Xtra verwendet werden zum Glätten und Ausbessern von entsprechend vorbereiteten Metall- und Holzoberflächen, alten Untergründen mit Resten von Farben, Harzen und bituminösen Klebstoffen, vollflächig verklebten elastischen Bodenbelägen und Holzböden. Mapei Planipatch Xtra mit Mapei Latex Plus kann außerdem verwendet werden als Grundierung zur Haftvermitellung vor dem Auftrag von selbstverlaufenden Spachtelmassen auf dichten Untergründen. 

Schichtdicke

Der Verbrauch pro m² liegt bei 1500 g pro mm Schichtdicke.

  • 1-10 mm (als Ausgleichs- und Glättmasse)
  • 1-20 mm (als Reparatur- oder Spachtelmasse)
  • über 20 mm (als Reparatur- oder Spachtelmasse, hier dann mit bis zu 30% Quarzsand 0,1-0,5 mm strecken)

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss hinsichtlich der Verlegreife den Anforderungen der jeweiligen nationalen Normen entsprechen. Der Untergrund muss einheitlich trocken, tragfähig und sauber sein und darf keinen Staub, trennende Substanzen, Farbe, Wachs, Öle, Lacke, Rost oder Gipsspuren aufweisen. Oberflächig labile Untergründe müssen abgetragen oder, wo möglich, verfestigt werden, z.B. mit Mapei Eco Prim PU 1K Turbo oder Mapei Primer MF EC Plus, und anschließend im frischen Zustand mit Quarzsand abgesandet werden. Beton oder zementäre Untergründe mit zu hoher Restfeuchte müssen mit Mapei Eco Prim PU 1K Turbo, Mapei Primer MF EC Plus oder anderen geeigneten Grundierungen aus dem Mapei Produktsortiment abgesperrt werden. Zur Staubbindung und Vereinheitlichung der Saugfähigkeit sind zementäre Untergründe vorzustreichen, z.B. mit Mapei Eco Prim T Plus, Mapei Eco Prim VG oder anderen geeigneten Grundierungen aus dem Mapei Produktsortiment, verdünnt je nach Saugfähigkeit. Risse und Scheinfugen im Untergrund sind mit geeigneten Mapei Reaktionsharz- oder Polyesterharzsystemen zu sanieren, z.B. mit Mapei Eporip SCR oder Mapei Eporip Turbo. Calciumsulfatestriche sind vor dem Ausgleichen und Spachteln mit Mapei Planipatch Xtra mit Mapei Eco Prim T Plus, Mapei Eco Prim VG oder anderen geeigneten Grundierungen aus dem Mapei Produktsortiment zu grundieren, verdünnt je nach Saugfähigkeit. Bestehende keramische Fliesen, Naturwerksteine, elastische Beläge, sowie Kunstharz- und Metalloberflächen sind mit einem geeigneten Grundreiniger ausreichend zu reinigen und/oder mit geeigneten Schleifmaschinen kräftig anzuschleifen. Auf bestehenden keramischen Fliesen oder Naturwerksteinen wird ein Auftrag von Mapei Eco Prim T Plus oder Mapei Eco Prim Grip Plus empfohlen. Die Verwendung von Mapei Eco Prim T Plus auf alten festsitzenden Klebstoffresten wird ebenfalls empfohlen. Mapei Planipatch Xtra mit Mapei Latex Plus angemischt kann zum Glätten und Spachteln verwendet werden, insbesondere von Metall- und Holzoberflächen, festanhaftenden elastischen Belägen und Holzböden, alten Kunstharzoberflächen, sowie von Untergründen mit Resten von Bitumen und reaktiven Klebstoffen

Anmischen

25 kg Mapei Planipatch Xtra werden in ca. 6,3-6,8 Liter kaltes, klares Wasser eingeführt und mit einem langsam laufenden Rührwerk zu einer geschmeidigen, homogenen und klumpenfreien Masse angemischt. Beim Anmischen von Teilmengen je 1 kg Pulver ca. 250 g Wasser verwenden. Nur so viel Mörtel anmischen, wie innerhalb von 10 Minuten (bei +23°C) verarbeitet werden kann. Bei Schichtdicken über 20 mm mit bis zu 30% Quarzsand 0,1-0,5 mm strecken.

Verarbeitung

Der angemischte Mörtel wird mit einer Glättkelle auf den vorbereiteten Untergrund aufgetragen. Falls erforderlich, können weitere Aufträge nach und nach aufgebracht werden (Wartezeit ca. 40-50 Minuten zwischen jedem Auftrag, je nach Temperatur). Bei Verwendung von Mapei Planipatch Xtra für Spachtelarbeiten bis auf „Null“ oder für Reparaturarbeiten kann der Auftrag von geeigneten selbstverlaufenden Spachtelmassen und die Verlegung aller Arten von Bodenbelägen nach ca. 60 Minuten erfolgen. Bei Verwendung von Mapei Planipatch Xtra als Ausgleichs- und Glättmasse für großflächige Spachtelungen in Schichtdicken von 3-10 mm kann die Verlegung aller Arten von Bodenbelägen nach frühestens 4-6 Stunden erfolgen.

Unser Service
  • Versandkostenfrei ab 79 €*
  • Produkte vom Profi
  • schnelle Lieferung
Zahlung & Versand
Sicher einkaufen
Von Trusted Shops zertifizierter Shop.