Mapei Mapecem Pronto Schnellestrichtrockenmörtel 25 kg

Gebrauchsfertiger, emissionsarmer Werktrockenmörtel


Artikelnummer: map_mcpronto

Kategorie: Herstellen von Estrichen

34,30 €
Grundpreis: 1,37 € / 1 kg

inkl. MwSt., zzgl. Versand (Standard)

  • momentan nicht auf Lager
  • Lieferzeit 8 - 12 Tage

Produktmerkmale

Hersteller: Mapei
ArtikelNr.: map_mcpronto
Versandgewicht: 25,30 kg
Artikelgewicht: 25,00 kg
Kategorie: Herstellen von Estrichen
Zertifizierung: GISCODE ZP 1
GEV-EMICODE EC1 PLUS R sehr emissionsarm

Mapei Mapecem Pronto Schnellestrichtrockenmörtel 25 kg

Mapei Mapecem Pronto Schnellestrichtrockenmörtel 25 kg
Vorgemischter, gebrauchsfertiger Werktrockenmörtel

Technische Eigenschaften

Mapei Mapecem Pronto ist ein vorgemischter, gebrauchsfertiger, schwundkompensierter schnell abbindender und trocknender, mit Wasser anzumischender Werktrockenmörtel, basierend auf einer Kombination ausgewählter mineralischer Bindemittel, Zuschlägen mit abgestufter Sieblinie und hochwertigen Additive.
Bei Mapei Mapecem Pronto handelt es sich um ein sehr leicht zu handhabendes Produkt, da es lediglich mit Wasser gemischt werden muss. Falsche Bindemittelmengen und ungünstige Sieblinien, welche sich negativ auf die Endeigenschaften des ausgehärteten Estrichs auswirken, werden durch den Einsatz eines Werktrockenmörtels vermieden.
In Gebieten, in denen das Auffinden eines qualitativ hochwertigen Zuschlags mit günstiger Sieblinie nicht problemlos zu realisieren ist, oder bei Baustellen, wo aufgrund eines begrenzten Raumangebotes, z.B. Stadtzentren, sich das Arbeiten mit einem herkömmlichen Bindemittel als äußerst schwierig gestaltet, ist Mapei Mapecem Pronto die ideale Lösung.

Anwendungsbereich

Zur Herstellung von schwimmenden Estrichen und Verbundestrichen auf bestehenden und neuen Verlegeuntergründen für Parkett, PVC, Linoleum, Keramik, Kunst- und Natursteinplatten, Teppichböden, usw. in Bereichen, die einen besonders schnellen Feuchtigkeitsabbau und eine schnellstmögliche Belegereife besitzen sollen. Mapecem Pronto eignet sich für die Anwendung im Innen- und Außenbereich.

Anwendungsbeispiele

  • Herstellung von Estrichen, die nach ca. 2-3 Stunden begehbar und nach 24 Stunden belegereif sind.
  • Herstellung von Estrichen, welche nach 3-4 Stunden mit keramischen Fliesen belegt werden können.
  • Herstellung von Estrichen, die bereits nach 24 Stunden mit PVC, Linoleum, Parkett und KunststeinWerkstoffen belegt werden können (Restfeuchte < />
  • Reparatur und Erneuerung von Estrichen mit hohem Fußgängerverkehr (wie z.B. in Supermärkten, Krankenhäusern, Flughäfen, etc.)
  • Herstellung von beheizten Fußbodenkonstruktionen ohne Beimischung spezieller Zusatzmittel.

Wichtige Hinweise

  • Mapecem Pronto nicht auf Untergründe mit aufsteigender Feuchtigkeit ohne geeignete Dampfbremse verwenden.
  • Mapecem Pronto nicht mit anderen Bindemitteln bzw. Werktrockenmörteln (wie z.B. Topcem Pronto, Mapecem, Topcem, Zement, Kalk, Gips, usw.) oder Zuschlägen mischen.
  • Mapecem Pronto mit der korrekten Anmachwassermenge mischen. Bereits angesteifter Mapecem ProntoEstrich darf nicht erneut, unter zusätzlicher Wasserzugabe, aufgemischt werden.
  • Mapecem Pronto-Estriche nicht durch Befeuchten nachbehandeln.
  • Nicht in Zementwerken anmischen oder mit Fahrmischern transportieren; die Verarbeitungszeit von Mapecem Pronto ist zu kurz.

Verbrauch

Der Verbrauch von Mapecem Pronto ist abhängig vom Vedichtungsgrad des Estrichs und liegt bei ca. 20 kg/m² je cm Schichtdicke.

Anwendungsrichtlinien

Untergrundvorbereitung

Für die Herstellung von Estrichen mit Mapei Mapecem Pronto sind alle im Bauwesen üblichen Untergründe geeignet. Wo schnelle Austrocknung gefordert ist und kapillar aufsteigende Feuchtigkeit vorhanden ist, müssen Estriche aus Mapecem Pronto auf eine geeignete Dampfbremse verlegt werden und für begehbare Böden mindestens 35 mm dick sein. Bei der Anwendung als Verbundestrich (weniger als 35 mm dick) muss der Untergrund trocken und frei von Rissen, Staub, losen Teilen, Farben, Wachs, Öl und Fettspuren sein.

Herstellung der Mischung

Mapecem Pronto kann mit einer der folgenden Arten gemischt werden:
  • Zwangsmischer
  • Trommelmischer
  • Schneckenmischer

25 kg Mapecem Pronto mit 1,5-2,0 Liter (italienische Produktion: 2,1-2,3 Liter) Wasser sorgfältig 3-4 Minuten mischen. Die Anmachwassermenge darf unter keinen Umständen verändert werden und würde eine Reduzierung der Endfestigkeit und eine Verlangsamung der Trocknung mit sich bringen. Der Frischestrich soll eine erdfeuchte bis steifplastische Konsistenz aufweisen.
Nach dem Verdichten und der Oberflächenbehandlung darf sich kein Wasser absondern.
Der angemischte Frischestrich ist so schnell wie möglich, jedoch innerhalb von 30 Minuten nach Beginn des Anmischens, zu verarbeiten. Die Umgebungstemperatur beeinflusst die Verarbeitungs- und Austrocknungszeiten der mit Mapecem Pronto hergestellten Estriche.

Schwimmende Estriche
(35-60 mm Estrichdicke)

Der Mapecem Pronto-Estrich muss zur Sicherstellung einer reibungsfreien Schicht zwischen Estrich und Untergrund auf einer Trennlage aus Polyethylen (oder vergleichbarem Material) aufgetragen werden.
Bei aufsteigender Feuchtigkeit muss die vorgenannte Trennlage genügend wasserdampfdicht sein, um eine effiziente Dampfbremse zu bilden. Bereiche mit Rohrleitungen und Unebenheiten müssen je nach nationalen Vorgaben bewehrt oder im Vorfeld ausgeglichen werden. Das Verlegen von Mapecem ProntoEstrichen erfolgt wie bei herkömmlichen Zementestrichen.
Nach dem Vorbereiten einer ausreichenden Anzahl von Höhenlehren die Mörtelmischung verteilen, über die Höhenlehren abziehen und praxisüblich verdichten.
In Bereichen angrenzender Wände und Stützen ist der Estrich durch geeignete 1 cm dicke Randstreifen abzustellen.
Arbeitsfugen sind senkrecht abzutrennen und zu verdübeln. Der Stabdurchmesser sollte 3-6 mm, die Länge ca. 20-30 cm und der Abstand der Stäbe untereinander etwa 20-30 cm betragen. Diese Maßnahme garantiert eine gute Verbindung zwischen den Arbeitsabschnitten.

Verbundestriche
(bis 40 mm Estrichdicke)

Dünnere Estriche müssen im Verbund zum Untergrund eingebaut werden. Hierfür eignen sich zementäre Untergründe und festhaftende Altbeläge aus Keramik oder Naturstein. Für andere Untergründe kontaktieren Sie bitte die MAPEI-Anwendungstechnik.
Auf den sorgfältig vorbereiteten Untergrund wird unmittelbar vor dem Auftragen der Mapecem Pronto-Mischung eine Haftbrücke aus Planicrete mit dem nachfolgend angegebenen Mischungsverhältnis aufgebracht. Eine durchgehende, ebene, 2-3 mm dicke Schicht mit einer breiten, flachen Bürste, einem Flächenstreicher oder einem Kunststoffbesen auftragen.
Um eine sichere Verbindung zu gewährleisten wird der Mapecem Pronto Estrich frisch in frisch in die auf den Untergrund aufgetragene Haftbrücke eingebracht.
Bei zu erwartender höherer mechanischer Beanspruchung der Flächen, ist anstelle der zementären Planicrete-Haftbrücke Eporip zu verwenden. Mapecem Pronto analog der oben aufgeführtem Methode auftragen.

Mischungsverhältnis der Planicrete Haftbrücke
Planicrete: 1 Gewichtsteil
Wasser: 1 Gewichtsteil
Mapecem: 2 Gewichtsteile

Feuchtigkeitsmessung

Die herkömmlichen elektronischen Feuchtigkeitsmessgeräte können nur unverbindliche Werte des Mapecem ProntoEstrichs liefern. Wir empfehlen zur genauen Bestimmung der Restfeuchte die Anwendung der CM-Methode.

Bitte Hinweise gem. technischem Datenblatt beachten!

Unser Service
  • Versandkostenfrei ab 69€*
  • Produkte vom Profi
  • schnelle Lieferung
Zahlung & Versand
Sicher einkaufen
Von Trusted Shops zertifizierter Shop.
4.9 / 5.00 of 667 Parkett-Weber-Shop.de customer reviews | Trusted Shops